Silizium Plus

Schönheit von außen
und von innen.

Silizium gilt aufgrund seines Anti-Aging-Effektes schon seit langer Zeit als DER Beauty-Geheimtipp schlechthin und ist daher nicht umsonst Bestandteil zahlreicher Kosmetik-Produkte. Das Superfood-Komplex Silizium Plus vereint die siliziumreichsten Pflanzen der Welt in potenter Dosierung: Bambusextrakt aus Wildsammlung, kombiniert mit biologischem Brennnesselblatt- und Ackerschachtelhalmpulver. Eine Tagesdosis enthält mehr als ein Gramm natürliches Silizium und versorgt Haut, Haare, Bindegewebe, Knochen sowie Herz und Gehirn mit diesem wertvollen Element.

Inhaltsstoffe im Detail

Bambus-Extrakt (Phyllostachys nigra)

Keine Pflanze der Welt enthält mehr Silizium als der Bambus, weswegen er die wichtigste Komponente unseres Produktes darstellt. Ganze 70 Prozent des getrockneten Extraktes bestehen natürlich gebundenem Silizium. Nur durch den Einsatz von Bambusextrakt war es uns möglich, ein ganzheitliches Superfood-Produkt zu kreieren, dass pro Tagesdosis bereits ein Gramm reines Silizium liefert – eine Menge, welche selbst beim ausschließlichen Verzehr hochwertiger Bio-Nahrung schwer erreichbar ist. Der Einsatz eines standardisierten Extraktes erlaubt es uns, eine immer gleichbleibende Mindestmenge an Silizium in jeder Produktcharge zu garantieren. Unser Bambuspulver entstammt aus Wildsammlung und wird besonders fein vermahlen, um die Bioverfügbarkeit der enthaltenen Vitalstoffe zu maximieren.

Brennnesselblatt

Eine alte Heilpflanze der Moderne – die Brennnessel – ist ebenfalls für ihren überdurchschnittlich hohen Siliziumgehalt bekannt. Brennnessel wirkt leicht entwässernd und findet in der Naturheilkunde besonders bei rheumatischen Beschwerden, Nierenleiden sowie Entzündungen der Gelenke therapeutische Verwendung. Silizium Plus enthält feinstvermahlenes Brennnesselblattpulver in Rohkostqualität, welches biologisch und auf besonders nährstoffreichen Böden angebaut wurde.

Ackerschachtelhalm (Equisetum arvense)

Ergänzt wird „Silizium Plus“ mit biologischem Pulver des ebenfalls siliziumhaltigen Ackerschachtelhalms – auch Zinnkraut genannt. Der Ackerschachtelhalm ist vielen als Blasen- und Nierentee bekannt, da er aufgrund seiner enthaltenen Pflanzenstoffe leicht entwässernd und harntreibend wirkt. Alte Schriften zeigen: bereits Hildegard von Bingen und Ärzte im antiken Griechenland behandelten kranke Menschen mit Hilfe von Zinnkraut-Auszügen bei zahlreichen Leiden wie z. B. Magen-Darm-Beschwerden oder entzündlichen Hauterkrankungen.

Häufig gestellte Fragen:

Wofür verwende ich Silizium Plus?

Silizium Plus ist ein ganzheitliches Superfood-Pulver bestehend aus Bio-Brennnessel, Bambusextrakt (Wildwuchs) sowie Bio-Ackerschachtelhalm und dient der Versorgung des Körpers mit bioverfügbarem Silizium. Haut, Haare und Bindegewebe werden bei regelmäßiger Nutzung elastischer und stabiler. Auch die physische und psychische Leistungsfähigkeit wird Kundenberichten zufolge deutlich angehoben, was sich durch die positive Wirkung von Silizium auf unser Herz-Kreislauf-System erklären lässt. Die weiteren Bestandteile der ausgewählten Pflanzen ergänzen das Beauty-Mineral synergetisch.

Enthält das Produkt nur Silizium oder auch weitere Substanzen?

Silizium Plus ist eine Kombination dreier Heilpflanzen , die zusammen betrachtet hunderte verschiedene Vitalstoffe beinhalten. Durch die Auswahl der Zutaten besitzt es lediglich einen besonders hohen Siliziumgehalt. Das Produkt ist somit herkömmlichen Silizium-Tabletten oder Gels hoch überlegen und wirkt weitaus ganzheitlicher.

Wie viel Siliziumpulver sollte ich einnehmen?

Die angegebene empfohlene Menge von 5 g täglich reicht unseren Erfahrungen nach vollkommen aus, um positive Resultate zu kreieren. Wirksamer als eine kurzzeitige Hochdosistherapie ist unserer Erfahrung nach die konstante Einnahme der empfohlenen Dosis über mindestens zwei Monate hinweg. Natürlich spricht nichts dagegen, auch einmal größere Mengen des Pulvers zu konsumieren, um einen intensiven Leistungs- und Entgiftungsboost zu erhalten. Das eigene Körperfeedback ist hierbei der beste Marker.

Muss ich das Produkt pur trinken oder kann ich es auch mit anderen Lebensmitteln mischen?

Das Produkt kann sowohl pur getrunken als auch in z.B. Smoothies und Lubrikatoren gegeben oder in Säfte, Joghurt etc gerührt werden. Die gesundheitliche Wirkung des Siliziums wird hiervon nicht beeinträchtigt, auf nüchterner Basis wirkt es lediglich etwas stärker entgiftend und darmreinigend. Ergänzen: Eine Kombination mit Grapefruitsaft (gibt es in nahezu jedem Bio-Laden) oder sonstigen Fruchtsäften wird von vielen Kunden als besonders angenehm empfunden.

Ist das Produkt mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln kombinierbar?

Ja, dies ist kein Problem. Um die isolierte Wirkung des Produktes auf den Körper beurteilen zu können und die Körperwahrnehmung zu steigern, macht es natürlich Sinn, das Produkt hin und wieder als „Monomahlzeit“ zu konsumieren. Es spricht ansonsten jedoch nichts dagegen, Silizium Plus zeitgleich mit OPC, Vitamin D oder ähnlichen Substanzen einzunehmen.

Mir ist nach der Einnahme schlecht. Bin ich auf Silizium allergisch beziehungsweise gibt es generell Nebenwirkungen?

Da Silizium ein lebensnotwendiger Baustoff unseres Körpers ist, kann man gegen ihn nicht „allergisch“ sein. Silizium – und auch die Brennnessel an sich – besitzen jedoch eine stark entgiftende Wirkung, die bei empfindlichen Menschen mit bereits bestehenden Darmerkrankungen anfängliche Reaktionen wie leichte Übelkeit oder Durchfall verursachen können. Auch bei Hauterkrankungen kann es in den ersten Wochen zu einer Anfangsverschlimmerung kommen, was bei entgiftenden Maßnahmen der Naturheilkunde aufgrund der freiwerdenden Giftstoffe eine übliche Reaktion darstellt. Dies ist jedoch ungefährlich und geht in der Regel schnell vorbei. Es empfiehlt sich, bei einer zu intensiven Reaktion die verwendete Dosis entsprechend zu reduzieren und erst wieder zu steigern, sobald die Entgiftungssymptome abgeklungen sind.

Darf ich Silizium Plus auch in der Schwangerschaft und Stillzeit verwenden?

Diese Frage ist rechtlich leider schwer zu beantworten, da in den herkömmlichen Medien insbesondere schwangeren Frauen von nahezu jeder Heilpflanze abgeraten wird. Die meisten Ärzte würden dies wahrscheinlich ebenfalls tun. Ich kann daher lediglich sagen, dass ich selbst - wäre ich eine schwangere oder stillende Frau – das Produkt konsumieren würde, da Silizium biochemisch betrachtet ein essentieller Faktor für die Entwicklung und das Wachstum der Knochen und des Gehirns darstellt. Hätte ich ein Kind, würde ich ihm ebenfalls ab und an einen Teelöffel Pulver in sein Essen (z. B. Apfelbrei oder Kartoffelstampf) rühren, um seine Entwicklung zu fördern. Dies sind jedoch nur hypothetische Zustände, die keine Praxisrelevanz besitzen…